Zurück zur Startseite sub

Die Bestattung

Die Beerdigung

Einen verstorbenen Menschen der Erde zu übergeben, gehört zumindest im westlichen Kulturkreis zu den ältesten Formen der Bestattung und ist heute noch weit verbreitet. Bei diesem Ritual kommt sicherlich die religiöse Symbolik stark zum Tragen, bei der der Mensch gemäss der Vorstellung, dass der Mensch aus Staub und Erde erschaffen wurde, auch wieder zu Staub werden soll.

Die Feuerbestattung

In vielen Kulturen gilt das Feuer als reinigende Kraft, die die Seele und den Körper läutert. Deshalb ist die Feuerbestattung in vielen östlichen Ländern die bevorzugte Form der Bestattung. Zudem besteht die Vorstellung, dass der verstorbene Mensch dank diesem Ritual seine irdische Hülle am besten verlassen kann. Im Mittelalter herrschte der Glaube vor, dass Ketzer und Häretiker verbrannt und nicht beerdigt wur...

Bestattungen anderer Art

Wünscht der/die Verstorbene oder seine/ihre Angehörigen weder ein Urnengrab noch eine Sargbestattung, gibt es auch andere Möglichkeiten der Bestattung – Voraussetzung ist dabei aber immer die Kremation. In der Schweiz besteht seit ca. 1900 kein Friedhofszwang mehr, die Asche kann überall – dem pietätvollen Rahmen entsprechend – verschüttet werden. So gibt es See-, Wiesen-, Wald-, Windbestattun...