Zurück zur Startseite sub

Testament und Erbe

Das Testament

Fast jeder Mensch strebt im Leben unter anderem danach, Vermögenswerte anzuhäufen. Sind Kinder vorhanden, ist man zusätzlich motiviert, diese gut zu versorgen. War man in seinem Streben erfolgreich, möchte man natürlich auch darüber verfügen, wie diese Vermögenswerte nach dem eigenen Tod verteilt werden. Dieses Recht steht jedem Menschen zu. Es gibt jedoch einige Einschränkungen durch den Gesetzg...

Die Testamentseröffnung

Ein Testament enthält den letzen Willen des Erblassers und führt aus, wie er über seine Vermögenswerte verfügen möchte. Es kann sich dabei um ein öffentliches oder ein eigenhändiges Testament handeln. Ein öffentliches Testament wird bei einem Notar oder einer Behörde aufbewahrt, so dass der Prozess der Testamentseröffnung nach Kenntnisnahme des Todesfalls automatisch in Gang gesetzt wir...

Das Erbe

Ein Todesfall in der Familie ist für die meisten Menschen zuerst einmal eine grosse emotionale Belastung. Hinzu kommen ganz praktische Belastungen, muss man sich doch recht zeitnah um die Belange des Verstorbenen und um das Erbe kümmern. Letzteres kann eine Quelle zusätzlicher Belastungen darstellen, denn nur zu oft kommt es wegen des Nachlasses zu Streitigkeiten unter den Erben – besonders dann, wenn kein Testament vor...

Die Erbfolge

Gerade wenn der Ernährer einer Familie stirbt, ist es wichtig, dass Regelungen für die Familie getroffen werden. Das Gesetz sieht daher eine gesetzliche Erbfolge vor, die auf jeden Fall greift, auch wenn kein Testament vorhanden ist. Zudem haben die gesetzlichen Erben gemäss der Erbfolge zum Teil einen Anspruch auf einen genau festgelegten Teil des Erbes.